Steine am Weg

Keiner mag mich wenn ich kiffe,

nicht mal ich selber mag mich wenn ich kiffe, aber ich tu’s trotzdem. Warum weiß ich gar nicht mehr so genau, ich mach es schon so lange und seit ich so offen mit dem Thema umgehe, fällt es mir immer schwerer aufzuhören. Vielleicht weil ich merke, dass es den anderen egal ist, solange ich funktioniere. Naja das Funktionieren wird ja mit der Zeit beeinträchtigt aber was soll’s, so schlimm ist es auch wieder nicht. Red ich mir ein. Obwohl ich red mir nichts ein, das machen immer nur die anderen. „Du willst das doch so!“

„Ja, verdammt! Weil es mein einziger Ausweg ist, die Freiheit… nämlich trotzdem das tun, was man will, selbst wenn man sich damit schadet!“

Klingt irre, ist es auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d bloggers like this: