drei Tage wach

Nach dem Aufstehen bin ich noch leicht damisch unterwegs. Erst mal zum Nachbar rauf, bis siebzehn Uhr hat der Arzt offen. Ich brauch dringend die Krankmeldung für gestern. Krank bin ich sowieso und drei Tage wach war ich obendrein. Literweise Kaffee und Tonnen Zigaretten brauch ich jetzt um wieder nüchtern zu werden. Was für’n Scheiß. Dabei wollt ich doch bei der neuen Stelle nicht gleich in Krankenstand aber nach drei Tagen ohne Schlaf kann doch kein Mensch unterrichten. Vor allem weil die sich den Stoff in zwei Stunden selber beibringen können. Peer to peer sozusagen. Das ist das Gute an Wiederholungen. Manche Dinge sollten sich eben doch wiederholen. Dauerschleife, wie immer.

%d bloggers like this: